Praxis PPL

Im praktischen Teil der Ausbildung bestimmen Sie, wie viel Zeit Sie für die Ausbildung in Anspruch nehmen wollen. Bei einer intensiven Schulung, auch unter der Woche, können Sie die Lizenz in einer Saison erlangen. Vom Gesetzgeber wird ein Minimum von 45 Blockstunden (Zeit vom Wegrollen bis zum Abstellen des Flugzeuges), davon 10 Stunden alleine an Bord, vorgeschrieben, bis Sie die Prüfungsreife erreichen. Das Ausbildungsprogramm umfasst folgende Lernstufen:

  • Einführungsflüge
  • Fluglagentraining
  • Landetraining
  • Aussergewöhnliche Situationen und Notverfahren
  • Alleinflüge
  • Navigationsflüge und Landungen auf anderen Flugplätzen
  • 2 Alpeneinweisungen
  • Radionavigations-Ausbildung
  • Navigationsflug allein an Bord über eine Distanz von 270km mit Zwischenlandungen
  • Prüfungstraining

Diese Voraussetzungen gelten für die europäische EASA-Lizenz, die Sie zum Fliegen im gesamten europäischen Raum, sowie im kontrollierten Luftraum ermächtigen.